Über uns

Was ist der Oldenburger Lokalteil?

Der Oldenburger Lokalteil ist ein Online-Magazin, dessen Themenspektrum in der Regel dort endet, wo die Ortsausgangschilder die Stadtgrenze Oldenburgs markieren. Ein Magazin aus Oldenburg für Oldenburg.

Es geht auf die Suche nach eigenen Geschichten, zeigt die Vielfalt der Stadt und ihrer Bewohner und vertieft aktuelle Themen – folgt dabei aber keiner einschläfernden Chronistenpflicht.

Der Oldenburger Lokalteil ist meinungsfreudig, kritisch und unabhängig von jedweden äußeren Einflüssen. Allein die Redaktion bestimmt, was und wie berichtet wird.

Wir wollen alle journalistischen Darstellungsformen nutzen und mit den Möglichkeiten des Internets spielen, durch die Geschichten auf ganz neue Art und Weise erzählt werden können.

Der Oldenburger Lokalteil wird getragen von einer Gruppe in Oldenburg lebender Journalisten, Filmemacher, Künstler und Cartoonisten. Uns eint die Lust, Geschichten zu erzählen, sorgfältig zu recherchieren und im Kleinen Großes aufzuspüren.

Sie möchten den Lokalteil unterstützen? Dann klicken Sie gerne hier.

 

Die Redaktion:

Felix Zimmermann
Journalist
geboren 1974 in Göttingen. Machte seine ersten journalistischen Erfahrungen bei der Nordwest-Zeitung, aber das ist lange her. Schrieb neben dem Studium der Geschichte und Soziologie in Bielefeld, Madrid und München  für die Neue Westfälische Zeitung kurzzeitig über Männerchöre, assistierte dem Spanienkorrespondenten der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Walter Haubrich, und fasste als Mitarbeiter der Sportredaktion der Süddeutschen Zeitung endgültig Fuß in der Welt der Medien. Nach dem Studium besuchte er die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg, arbeitete als Lokalreporter der Berliner Zeitung und war zwei Jahre deren Nahostkorrespondent mit Sitz in Tel Aviv und Ramallah. Lebt seit 2005 wieder in Oldenburg. Für die taz berichtete er über Oldenburg und den Nordwesten, schreibt ansonsten für überregionale Magazine und ist an der Oldenburger Uni Lehrbeauftragter für „Journalistisches Schreiben“. Seit September 2012 leitet er die sonntaz, die Wochenendbeilage der taz.felix.zimmermann@oldenburger-lokalteil.de
Amon Thein
Regisseur und Videojournalist
wurde 1984 in Oldenburg (Oldenburg) geboren. Hat nach dem Schulabschluss auf der Waldorfschule nichts anständiges gelernt und anschliessend als Cartoonist und freier Journalist den Rest seiner Jugend herumbekommen.
Nach diversen Praktika in Produktion, Kameraführung und Distribution von Filmproduktionen in verschiedenen Städten Deutschlands arbeitete er 2006 als Organisationsleitung und in verschiedenen künstlerischen Funktionen für das Internationale Filmfest Oldenburg. Thein dreht seit 2004 Kurzfilme und Dokumentationen, für die er mit insgesamt 5 größeren und kleineren Filmpreisen ausgezeichnet wurde.
Seit 2007 ist er unter dem Label “Schwarzseher Agentur für neue Medien” selbständig, entwarf und drehte neben Kinowerbung und Imagefilmen u. a. auch den Bewerbungsspot Oldenburgs als “Stadt der Wissenschaft 2009”.amon.thein@oldenburger-lokalteil.de
Hannes Mercker
Freier Cartoonist und Illustrator
wurde 1983 in Oldenburg geboren. Nach dem Abi arbeitete er als Wattführer und Vogelzähler auf der Insel Pellworm. Hier entstanden in einem langen Winter die ersten Gehversuche im Cartoonbereich, die sich mit dem Inselleben auseinandersetzten. Nach einem Umzug ins südbadische Freiburg folgte ein Studium auf Grund- und Hauptschullehramt. Hat dann allerdings mitten im Referendariat beschlossen, dass das Freiberuflerdasein auch seine Vorzüge hat und lebt daher jetzt als freier Cartoonist und Illustrator in Mannheim. Hier arbeitet er u.a. für verschiedene Zeitungen, Werbeagenturen, Unternehmen und Verlage. Bisher erschienene Bücher (Auszug): „Hier bitte keine Fahrräder abstellen!“ (Isensee 2012), „Möchten Sie den Stau umfahren?“ (Isensee 2010), „Pinsel zwischen Ebbe und Flut“ (Pellworm 2010). Homepage: www.hannes-mercker.de
hannes.mercker@oldenburger-lokalteil.de
Ehemalige Redaktionsmitglieder:
Beate Lama
Fotografin, freischaffende Künstlerin
in Oberhausen/Ruhrgebiet, etwa 269 km entfernt von Oldenburg, 1958 geboren. Nach Ausbildung zur Kostümschneiderin verschlug es sie in den 1980er Jahren an die Hamburgische Staatsoper, die sie Ende desselben Jahrzehnts verließ, um in den USA ein zweieinhalbjähriges „Study of Natural Art“ zu absolvieren. Eine freundliche Aufforderung der amerikanischen Einwanderungsbehörde, das Land zu verlassen, nahm sie zum Anlass, ins Ruhrgebiet zurückzukehren. Dort arbeitete Lama nach Ausbildung zur Tanz- und Bewegungstherapeutin bis 2003 in unterschiedlichen psychiatrischen Kliniken. Ab 2004 widmete sie sich wieder vorrangig der Fotografie und Malerei. Das Gemeinschaftprojekt „Blaufalter – Raum für Bild und Sprache“ lockte sie 2006 nach Oldenburg. Hier entstand unter anderem das Fotoprojekt „Berührungsangst – Menschen am Rande der Gesellschaft”. Lama hat auch nach fünf Jahren Leben in der Huntestadt den Kulturschock Ruhrgebiet/Oldenburg  noch nicht vollends überwunden.beate.lama@oldenburger-lokalteil.de
Maik Nolte
Journalist
Mitbegründer des Lokalteils, Redakteur der ersten Stunde und über lange Zeit Hauptschreiberling. Erfinder des Ratssitzungs-Livetickers,  politischer Berichterstatter sowie Medienwatch- und Umfragebeauftragter.Austritt aus dem Redaktionsteam im September 2013.

 

Neueste Artikel: