Stadtleben > Presseschau > Fundbüro >
| 21. September 2013 08:00 | Kommentare deaktiviert für Fundbüro: gute Arbeit
Drucken

Ja, der Teaser (oder auch “Anrisstext”). Er baut eine Brücke zwischen Überschrift und Fließtext, führt den Leser ein und lässt ihn interessiert weiterlesen; kurz: Er ist ist unverzichtbar für einen schönen und vollständigen Artikel. Aber manchmal passieren auch lustige Fehler, etwa, wenn im Teaser ein Sachverhalt so knapp präsentiert wird, dass sich der Zusammenhang zwischen zwei Informationen nicht ganz erschließt. Ein schönes Beispiel dafür ist die Meldung der NWZ “Wahlbenachrichtigungen noch immer unzustellbar” vom 19. September 2013: Eigentlich soll herausgestellt werden, dass fehlerhafte Postzustellung nicht der Grund dafür gewesen ist, dass Wahlbriefe nicht beim Wähler angekommen sind, sondern vielmehr veraltete Adressenbestände. Die Unterzeile fasst dies dann so zusammen: “Auch beim zweiten Versuch konnten Tausende der Karten in Bremen nicht zugestellt werden. Daraus schließt ein Sprecher der Post, dass die Briefträger gut gearbeitet haben.”

Gute Arbeit. Quelle: NWZ, Screenshot: Lokalteil

Gute Arbeit. Quelle: NWZ, Screenshot: Lokalteil

Das Fundbüro präsentiert regelmäßig samstags eine auserlesene Fundsache, die im Lauf der Woche aufgelaufen ist: eine unverdaute Bratwurst, eine abgeschliffene Text-Bild-Schere, gut erhaltene Brechstangenformulierungen, nur leicht verwelkte Stilblüten oder auch einfach interessante, spannende oder lustige Stücke mit Oldenburg-Bezug. Wenn auch Sie über ein solches Fundstück stolpern, können Sie es gern bei uns abgeben unter redaktion@oldenburger-lokalteil.de.

Fundbüro

Kommentare sind geschlossen

Neueste Artikel: