Stadtleben > Presseschau >
| 19. September 2013 10:04 | Kommentare deaktiviert für Presseschau 19. September: Hausräumung, Steinbrücks Auftritt und ein VfL-Sieg
Drucken

Am vergangenen Mittwoch wurde das besetzte Haus am Theaterwall geräumt, berichtet die NWZ. Hausbesitzer Peter Thomas wolle das Haus für die Sanierung vorbereiten; zudem habe die Stadt verfügt, dass das Haus “winterfest” zu  machen sei. Nach Aussagen der Hausbesetzer vom Verein “Haus Friedensbruch” gebe es jedoch keine rechtlichen Grundlagen für diese Räumung (die der Lokalteil übrigens auch dokumentiert hat). Thomas hatte das Haus zuvor schon an Bauunternehmer Lambert Lockmann verkauft; der Vertrag wird aber erst gültig, wenn das Haus unbewohnt ist. Lockmann hat bereits andere Häuser in der näheren Umgebung des besetzten Hauses gekauft und plant dort neue Wohn- und Handelsräume; gegen die Abrisspläne für das Haus an der Gaststraße 20a hat es bereits Proteste von seiten eines Ladenbetreibers gegeben (der Lokalteil berichtete).

Peer Steinbrück (SPD) war in Oldenburg zu Besuch; das ist den Oldenburger Medien heute eine ausführliche Berichterstattung wert: So bringt die NWZ neben einem Artikel auch ein Interview mit dem Kanzlerkandidaten, der, als er in den 1960er Jahren in Bümmerstede seinen Bundeswehrdienst absolvierte, in die SPD eintrat und daher nun in die Stadt zurückgekommen sei, in der für ihn “mit der SPD alles begonnen hat”. Die Oldenburger Online-Zeitung fasst die Rede Steinbrücks auf dem Schlossplatz zusammen, die immerhin rund 5.000 Menschen “begeistert” hörten: “Er sprach sich für flächendeckende Mindestlöhne aus, für eine bessere Pflege im Alter, bessere Arbeitsbedingungen und mehr Geld für die Pflegekräfte, setzte sich für eine kostenlose Ausbildung für alle ein, will kommunale Förderprogramme auflegen für altersgerechte Wohnungen und für günstigen Wohnraum für Menschen mit kleinen Einkommen.” Und Diabolo/Mox bringt, genau, eine Fotostrecke. Na dann weiterhin einen frohen Wahlkampf!

Die Handballerinnen vom VfL Oldenburg haben das Spiel gegen den Buxtehuder SV “verdient” mit 31:27 gewonnen, meldet die NWZ: “Der dreimalige deutsche Pokalsieger zeigte sich nach der 31:39-Pleite in Koblenz gut erholt und hat mit diesem dritten Saisonsieg wieder den Anschluss an die obere Tabellenhälfte gefunden”, heißt es.

(lb)

Montags bis freitags erscheinen hier morgens um zehn Uhr ausgewählte Links auf Berichte und Geschichten aus Oldenburg, die wir in anderen Medien gefunden haben. Die Erstellung der Presseschau übernimmt wochenweise je ein Redaktionsmitglied des Oldenburger Lokalteils. Hinweise gerne bis neun Uhr morgens an: redaktion@oldenburger-lokalteil.de

Mon­tags bis frei­tags um 10 Uhr: die Presseschau im Lokalteil

Mon­tags bis frei­tags um 10 Uhr: die Presseschau im Lokalteil

Kommentare sind geschlossen

Neueste Artikel: