Stadtleben > Presseschau >
| 17. September 2013 10:30 | Kommentare deaktiviert für Presseschau 17. September: Windpark Etzhorn, fragwürdige Landesbeauftragte und hipper Grünkohl
Drucken

Die Bauarbeiten am Windpark Etzhorn sollen Ende Oktober bzw. Anfang November beginnen, berichtet die NWZ. Trotz einer drohenden Klage des Landkreises Ammerland will der Investor seinen Plan umsetzen; dem Projekt wurde jüngst die immissionsschutzrechtliche Genehmigung der Stadt Oldenburg erteilt. Zuvor hatte es Kritik an den Windparkplänen gegeben, weil das Projekt die Brut- und Rastvögel am Bornhorster See ebenso gefährden könnte wie die “unverbaute Landschaft und ihren Erholungswert”, heißt es in der NWZ. Der Windpark voll vier Anlagen umfassen und ab Mitte 2014 Strom erzeugen.

Der niedersächsische Rechnungshof stellt die Funktion der vier geplanten Landesbeauftragten in Frage, berichtet der Weser Kurier. Diese sollen nach Wunsch des Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) in Lüneburg, Braunschweig, Hildesheim und Oldenburg mit “Kommunen und Akteuren vor Ort Entwicklungskonzepte erarbeiten und Förderprojekte begleiten”. Genaue Aufgabenbereiche seien für die Beauftragten, die nach B-6-Besoldung mit 8.254 Euro im Monat bezahlt werden sollen, nach Meinung des Rechnungshofes damit aber nicht definiert: “Was sollen die eigentlich machen?”

Die Berliner AfD-Kandidatin Beatrix von Storch hat Vorwürfe zurückgewiesen, nach denen sie Spendengelder für private Zwecke eingesetzt haben soll (lesen Sie dazu auch die Presseschau vom 16. September), schreibt die NWZ via dpa: “Die Vorwürfe und Mutmaßungen sind haltlos und nicht begründet”, wird von Storch zitiert. Dies sei eine “durchsichtige Verleumdung” einer ehemaligen Mitarbeiterin von ihr, heißt es.

Und zum Abschluss noch eine Bestätigung für alle Freunde der Oldenburger Palme: Die New Yorker lieben Grünkohl und machen es zum neuen Trend-Gericht, heißt es beim Klatschmagazin Bunte.de. Doch anders als die traditionelle Zubereitungsart mit viel Fett und Fleisch werden im hippen New York kalorienarme Varianten bevorzugt: “Frischer Grünkohl-Salat mit Wassermelone und Schafskäse ist beispielsweise ein beliebtes Trend-Rezept.” So oder so: Gesund ist das grüne Kraut wohl allemal.

(lb)

Montags bis freitags erscheinen hier morgens um zehn Uhr ausgewählte Links auf Berichte und Geschichten aus Oldenburg, die wir in anderen Medien gefunden haben. Die Erstellung der Presseschau übernimmt wochenweise je ein Redaktionsmitglied des Oldenburger Lokalteils. Hinweise gerne bis neun Uhr morgens an: redaktion@oldenburger-lokalteil.de

Mon­tags bis frei­tags um 10 Uhr: die Presseschau im Lokalteil

Mon­tags bis frei­tags um 10 Uhr: die Presseschau im Lokalteil

Kommentare sind geschlossen

Neueste Artikel: