Kurz gesagt >
| 12. Januar 2013 14:55 | Kommentare deaktiviert für In der Kürze liegt weniger Würze
Drucken

Bald wird gewählt, und alle Parteien präsentieren auf ihren Internetseiten mehr oder weniger belastbare Argumente dafür, warum man ihr seine Stimme geben soll. So auch die der CDU-Kreisverband Oldenburg-Stadt:

Screenshot cdu-oldenburg.de, 12. Januar 2013

Screenshot cdu-oldenburg.de, 12. Januar 2013

Eine ganz normale, kurze und an sich unauffällige Wahlbotschaft – auffällig ist höchstens die etwas veraltet wirkende Bezugnahme auf Weihnachten; das Fest liegt immerhin schon drei Wochen zurück und man würde an dieser Stelle klassischerweise eher einen Satz zum Beginn des neuen Jahres erwarten. Wer zu jener Zeit, also kurz nach Weihnachten, allerdings schon mal auf diese Seite geschaut hat, dem fällt etwas ganz anderes auf – am Tag vor Silvester fand sich da nämlich noch ein zusätzlicher Satz (Hervorhebung durch uns):

Screenshot cdu-oldenburg.de, 30. Dezember 2012

Screenshot cdu-oldenburg.de, 30. Dezember 2012

Autsch! Das tat weh. Nicht unbedingt das FDP-Bashing – die Liberalen sind es ja langsam gewohnt -, sondern die Klatsche, die der Kreisverband dafür vermutlich aus Hannover bekommen hat. Denn ohne die FDP wird es Ministerpräsident David McAllister kaum möglich sein, im Amt zu bleiben – SPD und Grüne haben sich mehr oder weniger deutlich gegen Koalitionen mit den Christdemokraten ausgesprochen.

Da dürfen wir gespannt sein, ob das dringlich klingende Betteln des wackelnden FDP-Chefs Philipp Rösler um Stimmen aus dem CDU-Lager in Oldenburg verfängt.

Ähnliche Beiträge

Es gibt noch keine Kommentare

Neueste Artikel: