Politik >
| 19. Dezember 2011 13:18 | 195 Kommentare
Drucken

Oldenburger Antifaschisten haben in der Nacht zu Montag die Eingangstür zum Haus des NPD-Politikers und Ratsherrenmenschen Ulrich Eigenfeld zugemauert. Unter dem Motto “Hausarrest für Nazis” wollen sie damit seine Teilnahme an der Ratssitzung an diesem Montag “zumindest symbolisch verhindern”, teilten die Aktivisten in einer Email mit. “Die Grenze ist für uns bereits überschritten, wenn sie mit ihrem menschenverachtenden Gedankengut ihre Wohnung verlassen”, sagt die Sprecherin der Gruppe, “Olga Benario”. Und falls es Eigenfeld doch hinbekommen sollte, es bis zur Sitzung ins PFL zu schaffen: Dort wird es ebenfalls Proteste gegen ihn und seine Partei geben.

Und wie das nun mal so ist, ging es bei der Aktion auch nicht nur um Rechtsextremismus im Allgemeinen oder Eigenfeld im Besonderen, sondern gleich um eine ganze Palette an Kritikwürdigem: “Die Mauer steht symbolisch auch für die unzähligen Mauern, die sich durch die Gesellschaft ziehen: Nationalismus, Rassismus, Sexismus, Klassengesellschaft und eben auch das Gutscheinsystem, das der Oldenburger Stadtrat gefälligst sofort abzuschaffen hat”, heißt es in der schriftlichen Erklärung. Und, was Mauern so grundsätzlich betreffe: “Wir meinen: Mauern einreißen! Bei Nazis machen wir da aber eine Ausnahme.” Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Nötigung, angezeigt von einem Hausbewohner, der des Morgens vor verschlossener Tür stand.

Eingemauert. FOTO: privat

Eingemauert. FOTO: privat

Ähnliche Beiträge

195 Kommentare

  • avatar Wer ist hier ein Held?

    Ich halte von Eigenfeld gar nichts.

    Aber für seine Überzeugung allein in solch eine terrorveranstaltung im rat zu gehen, wo ein entmenschter Mob brüllt, droht und ihn gaaaanz mutige Prolls ins Gesicht spucken?

    Wer hat von diesem Pöbel soviel Zivilcourage?

    Politisch lehne ich Eigenfeld ab. Hinsichtlich Zivilcourage ist er ein Held.

  • Als ob zwischen Faschisten und Sozialisten ein Unterschied besteht!

  • @matze…..
    ….gibt es wirklich friedliche nazis ?….wenn du das meinst, solltest du noch mal intensiv über den begriff frieden nachdenken….frieden ist in einem system des nationalismus, der ausgrenzung und des fremdenhasses nicht möglich….ich bin froh, daß ich kein deutscher sondern ein terraner bin…..hasta la victoria siempre

  • Naja…
    also irgendwie gibt es mir hier zu viele relativierungen:
    -die antifa (auch schon als antifaschistInnen vereint)
    -Extremisten( oder auch radikale; ja nicht alle sind schlimm, ob mans glaubt oder nicht)
    -Nazis (auch wenn es wenige sind, es gibt ja auch nazis die friedlich sind. und wer definiert eigentlich ab wann man ein nazi ist (soll nicht falsch klingen, bin selber politisch links einzuordnen.

    und zu der aktion…
    ich find es zwar kreativ aber irgendwie sollte es doch nicht sein. @ nivaani: meine meinung.

    solche aktionen werden anders gemeint als sie verstanden werden. ich halte aber auch nichts davon

  • Schon lustig, dass gerade die Linken welche einmauern. Vielleicht eine kleine Reminiszenz an die DDR?

  • Scheiss Linken, die können mal weg gehen!

  • Solche Schweine,allein schon wer die NPD Wählt!

  • avatar DerEinzigNormaleHier

    @Maurermeister: Du rechnest nicht gerade 182 Mordopfer mit verletzten Polizisten und Sachbeschädigungen auf, oder? Tust du nicht wirklich?

  • Wegsperren -einmauern -gegengewalt —-all das war noch nie das richtige rezept . vorleben das es anders geht –darin sehe ich die stärke

  • Eine gelungene Aktion.
    Bitte mehr davon.
    Keine Macht den Nazis.
    NPD Verbot jetzt!

  • avatar Maurermeister

    Da waren Stümper am Werk die Fugen stimmen nicht!!
    Deutsche Wertarbeit sieht anders aus :-D

    Und was die 182:0 betrifft, so sollte man doch auch mal in betracht ziehn, wie das Ergebnis ausschaut wenn es um verletzte, geschädigte und geschädigt bleibende Polizisten sowie das Leid für ihre Familien geht.
    Da stehts mit Sicherheit geschätzt ..:…. ;-)
    Von Sachbeschädigungen und Schäden für das Gemeinwohl will ich garnicht erst anfangen.
    Die Gesellschaft krank nicht an der NPD und seinen Mitgliedern sondern an denen die täglich dafür sorgen das dieser Partei von der Tagespolitik in die Hände gespielt wird.
    Leute die mit Extremismus ihre Ziele durchsetzen wollen sind einfach nur wiederlich und gehören genauso in den Knast wie (Neo)Naziverbecher.
    Am besten in eine Zelle braun und grünrot und jedem einen schönen grossen Topf geben wie kürzlich in Berlin :-D
    So bereinigt sich das Problem von selber ;-)
    Ich weis das ist auch extremistisch aber legitim oder :-D

  • Irgendwie lustig, dass die Linken versuchen all ihre Probleme mit Mauern zu lösen…

  • also ich halte von der aktion ja mal garnichts.
    NAZIS RAUS!!!! ja toll, und wohin???
    ihr solltet euch alle mal viel lieber fragen warum die so sind, das liegt nämlich an der gesamten politik, die mehr und mehr mist verzapft.das fängt an bei einsparungen im sozialen berreich und hört mit diätenerhöhungen und irgendwelchen hebeln für den absolut schwachsinnigen euro-rettungsschirm auf. ich bin weissgott kein rechter, aber auf links hab ich auch null bock mehr, da äussert man sich kritisch gegen eine aktion(brandansätze in berlin), und wird von denen runtergeputzt.da äussert man sich das gewalt, egal aus welche lager!!!, einfach nichts auf der welt zu suchen hat, und promt wird man von denen verstossen, ja sogar öffentlich denoziert, da werden dann plötzlich aus guten freunden die megafeinde!!! toll sag ich da nur, was soll man denn dann noch denken!!

  • @ Stefan
    also die NSDAP hat mit Sozialismus so viel zu tun, wie die NPD mit der Bundesregierung.

  • ….der faschismus blüht auf in deutschland…er kann nur aufblühen,weil wir,weil jeder einzelne seine stimme bei wahlen abgibt und sie dann nicht mehr erheben kann…das regeln dann ja die volksvertreter…tun sie aber nicht…siehe NPD-verbot…also nehmen mutige bürgerinnen die sache selbst in die hand und ziehen eine mauer um den vertreter der faschisten,der in aller öffentlichkeit(im Rat),seine hetzreden halten darf…das ist gelebter antifaschismus a la bonheur…die parlamentarische demokratie ist der selbstbedienungsladen von ausbeutern und unterdrückern..siehe bankenrettung,lohndumping,kriegstreiberei etc.,…denen kommt der faschismus gerade recht….also wer seine stimme behält,bleibt handlungsfähig…siehe o.g. mauerbau….ich bin kein demokrat…kein deutscher…ich bin ein autonomer mensch..auf dem blauen planeten…ich bin terraner…

  • Da bekommt die Begrifflichkeit ›Antifaschistischer Schutzwall‹ gleich neuen Auftrieb. ;)

  • @LN: Schon mal daran gedacht, dass die Konzentrationslager der Nazis nichts anderes gewesen sind als dass, was Sie jetzt fordern?

  • Tach zusammen !

    Nach Durchsicht einiger menschenverachtender Kommentare (inklusive Todeswünschen) kommt man recht schnell zu der Erkenntnis, dass die Faschos von heute eher links stehen !

    Übrigens – Onuk R. wurde heute freigesprochen. Keine Strafe für seinen Mord an einem unschuldigen Passanten. Komisch, war hier garnicht zu lesen…

    Genausowenig liest man inzwischen über den exmarokkanischen Terroristen der letzte Woche in Lüttich/Belgien Kinder, Erwachsene und ein Baby mit Granaten und Patronen zerfetzte.

    Extremisten widern mich an, egal wo sie stehen und woher sie kommen, daher stört mich extrem, wenn Medien so einseitig und manipuliert berichten !!

  • Ist doch egal ob es Antifas waren oder nicht!
    Es setzt ein klares zeichen GEGEN Rassismus, und nur das zählt! Hättet ihr Hitler keinen Hausarrest gegeben…?

  • So – und jetzt bitte bundesweit und flächendeckend türen zumauern, daumen hoch für diese Aktion!

    Meine Meinung!

    Ich hab keine Toleranz für Nazis, Antifaschisten oder NPD Anhänger. Man kann ohne Rassismus sozialkritisch sein – die Leute die einfach Ideen von NPD-Sprechern übernehmen werden wahrscheinlich nie die Kurve bekommen im Leben, und schon garnicht verstehen dass diese NPD Leute auch nur Standart-Politiker nachäffen. Die eigene Meinung zählt, oder gibt es etwa Bürger die unumstritten hinter jeder Meinung von Westerwelle oder Merkel stehen. Die Vielfalt ist entscheidend um einen Staat aufblühen zu lassen, und nicht das vernichten von Menschen oder Meinungen.

    Freiheit für ALLE!
    Auser für die, die Freiheiten abschaffen wollen…
    Und ich meine damit garantiert keine Anarchie oder sowas – und an alle die es immer noch nicht verstehen können: BILDUNG IST ALLES; und wenn man keine hat???)

  • kaum stehts bei pi, kommen sie vorbei, die aufrechten Demokraten und fordern für sich die Freiheit ein, andere verachten zu dürfen…

  • Man lasse sich diese Kommentare mal auf der Zunge zergehen:

    > “Und jeder einzelne von euch Faschoschweinen hat es verdient, dass man ihn einmauert!”
    > “warum nur einen eimauern……..alle wäre besser…..wir haben in nürnberg die kongresshalle….da wäre gut zu mauern…….”
    > “Mauer rum, Nazis rein, Dach drauf, Wasser rein.”

    Da fällt mir folgendes Zitat ein:
    “Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.”
    Ignazio Silone (Schriftsteller und Sozialist)

    “LN”, “walter” und “bambi” sollten ERNSTHAFT mal darüber nachdenken, wodurch sie sich eigentlich von den Faschisten unterscheiden

  • avatar DiemitdemrotenHalsband

    ;DDDD also das nenn ich ne aktion symbolträchtig, witzig und bildende Kunst in einem! sowas muss man erstmal toppen

  • Dieser Kommentar wurde gelöscht.

  • … oder ist diese Plattform etwa rot?

  • Stimmt es nicht, das die Nazi´s Sozialisten waren?

  • Dieser Kommentar wurde gelöscht.

  • Mauer rum, Nazis rein, Dach drauf, Wasser rein.

  • … unsere lieben Antifanten. Fast keine Hirnwindungen im Kopf, aber zum Mauerbau reicht es gerade noch so. Womöglich sind die Steine noch weggefunden worden?
    Solche Aktionen machen Mut für die nächsten Gegendemos.

  • Dieser Kommentar wurde gelöscht.

  • Dieser Kommentar wurde gelöscht.

  • geil, die idee find ich ja gut, nur der mötel fehlt mir, damit die mauer auch ewig da stehen kann =)

  • Schon geil die Kommentare hier, den sie bestätigen nur das sowohl die rechten als auch die linke einen an der Waffel haben.

    Sonne Demokratie ist schon was feines man kann laut schreien und auf die andere extreme zeigen um deren Verbot zu fordern, aber gleichzeitig nimmt man für sich selbst alle möglichen Rechte raus.

  • Dieser Kommentar wurde gelöscht.

  • warum nur einen eimauern……..alle wäre besser…..wir haben in nürnberg die kongresshalle….da wäre gut zu mauern…….

  • @meinereiner, Hermann und alle anderen Gewaltrelativierer. Bei der Anzahl der politisch motivierte Morde seit der Wiedervereinigung steht es aktuell 182:0 für die Rechtsradikalen. Es bleibt also nichts anderes übrig, als ihre Aussagen als Resultat ihrer Ignoranz zu interpretieren

  • In Sachen Mauerbau haben die Antifa ja hervorragende Vorbilder. Und was kommt als nächstes? Gulags für Andersdenkende?
    Also ICH kann zwischen Links- und Rechts-Extremisten einfach keinen Unterscheid erkennen.

  • Und jeder einzelne von euch Faschoschweinen hat es verdient, dass man ihn einmauert !
    Was für eine brilliante Aktion:)!

  • Wenn ich diese “Diskussion” als Maßstab nehme, muss ich davon ausgehen, dass man an den politischen Rändern strandet, weil man dämlich ist.

  • avatar Sättigungsbeilage

    Es ist nicht das erste Mal, daß sich selbsternannte “Anti”faschisten die Methoden von Faschisten zueigen machen.

    Es fängt mit “symbolischem Hausarrest” für NPD-Mitglieder an und es endet damit, alle politisch Andersdenkenden in Gefängnisse und “Umerziehungs”-Lager zu stecken. Ein Teil der “Antifa” soll ja dem Vernehmen nach aus einer Partei kommen, bei der das Einsperren politischer Gegner zur “Tradition” gehört.

  • Freiheit ist immer auch die Freiheit des anders denkenden.

  • @TH. OH, Mann!!! In Geschichte wohl geschlafen. KANZLER schreibt sich übrigens mit Z, geschichtsverfälschender Volltrottel!!!

  • Dieser Kommentar wurde gelöscht.

  • Dieser Kommentar wurde gelöscht.

Neueste Artikel: